Der Stadtjugendring Mainz

Was tun wir?

Die Basis der Stadtjugendringarbeit ist der gegenseitige Austausch mit unseren Mitgliedsverbänden und mit allen in der Jugendarbeit Aktiven. Durch das gebündelte Wissen um die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen vor Ort, verstehen wir uns als deren Sprachrohr gegenüber Politik und Gesellschaft.

Der Stadtjugendring delegiert aus seinen Mitgliedsverbänden vier gewählte und stimmberechtigte Vertreter/-innen in den Jugendhilfeausschuss der Stadt Mainz. Dieses Gremium bietet die Möglichkeit, pädagogische Konzepte in der Kinder- und Jugendarbeit zu beraten und abzustimmen. Neben dem Stadtjugendring nehmen an den Sitzungen die jugendpolitischen Sprecher der Parteien, die Verwaltung der Stadt Mainz, die Wohlfahrtsverbände und verschiedene Fachleute teil. In die Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände, die sich zu aktuellen sozial-politischen Themen in der Stadt trifft, wird eine Person aus dem Stadtjugendring delegiert.

Weiterhin sind wir je nach aktueller Situation in der Stadt in verschiedenen Bündnissen und Netzwerken aktiv. Zur Zeit arbeiten wir mit im Mainzer Bündnis für Kinderrechte. Wir setzen uns hier für die Verbesserung der Situation der Kinder und Jugendlichen in Mainz ein und bringen deren Sorgen und Bedürfnisse an die Öffentlichkeit.

Wir fördern es, dass Kinder und Jugendliche in Mainz mitreden und mitbestimmen. Wir laden alle Jugendorganisationen, die im Sinne des Leitbildes des Stadtjugendring arbeiten, ein bei uns mitzuarbeiten. Wir unterstützen die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in politischen Entscheidungen in der Stadt.

Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt ist die Planung und Durchführung von gemeinsamen Projekten. Seit vielen Jahren sind wir an der Gestaltung des Open Ohr - Festivals mit beteiligt, und es werden auch immer wieder kleinere Projekte von uns auf den Weg gebracht.

Der Stadtjugendring versteht sich auch als Beratungs- und Servicestelle. Er ist mit der hoheitlichen Aufgabe der Vergabe der Zuschüsse aus dem Jugendpflegeetat der Stadt Mainz beauftragt und berät Antragsteller von Zuschüssen. Des weiteren betreut und pflegt er eine Internetplattform für alle gemeinnützigen, regionalen Veranstalter von Ferienfreizeiten, um das Freizeitenangebot einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Er gibt die Broschüre "Recht So" für Jugendleiterschulungen heraus und bietet Weiterbildungen für Ehrenamtliche an, die sich in der Jugendarbeit engagieren.

Informationen zu unseren weiteren Aktivitäten finden Sie unter der Rubrik "Themen" auf dieser Website. Bei Interesse können Sie sich unsere Broschüre "Stadtjugendring Mainz e.V. - Aktiv für Kinder- und Jugendarbeit" hier herunterladen.

Zuschuss-Infoabend

Wir laden alle interessierten Jugendgruppenleiter*innen, Ehren- und Hauptamtliche herzlich ein, sich über Zuschussmöglichkeiten in der Mainzer Kinder- und Jugendarbeit zu informieren.
Kooperationsveranstaltung mit Landesjugendring RLP und Amt für Jugend und Familie Mainz am

01.03.2018, 19.00 h
Haus der Jugend Mainz

Die Einladung darf gern verteilt werden.

Großstadtjugendringe

"Krise der Demokratie?" - Arbeitstitel + Infos zur Tagung Frankfurt 2018 als PDF.

Jugendsammelwoche

Vom 25.04.-04.05.2018 könnt Ihr für Eure Gruppenräume und Anschaffungen für Eure Kinder- und Jugendarbeit offiziell unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz Geld sammeln.

SROI-Studie

Eine gedruckte Version der Ergebnisse der 2016 veröffentlichten Studie ist in der Geschäftsstelle erhältlich. 

Lust eine Gruppe zu leiten?

Weitere Infos dazu findest Du hier