Zusammenarbeit mit Migrant/innen-Organisationen

Der Stadtjugendring versteht sich als das Sprachrohr der Belange der Kinder und Jugendlichen in Mainz. Wir wollen, dass alle Kinder und Jugendlichen in Mainz gute Bedingungen zum Aufwachsen haben, die vom Prinzip der gleichen Teilhabe und dem Respekt gegenüber Anderen geprägt ist.

Es gibt in der Stadt Vereinigungen junger Migrant/innen, die bei uns noch nicht Mitglieder sind und die im Bereich der Freien Jugendhilfe tätig sind. Unser Interesse ist es, mit diesen Organisationen zusammen zu arbeiten. Wir wollen von ihren Anliegen und Wünschen erfahren. So können wir uns gemeinsam für die Berücksichtigung der Belange der Kinder und Jugendlichen mit Migrationshintergrund einsetzen.

Darüber hinaus heißen wir Vereinigungen junger Migrant/innen, die im Sinne unseres Leitbildes arbeiten, als neue Mitglieder herzlich willkommen! Bei Bedarf unterstützen wir sie dabei, mögliche bürokratisch Hürden zu überwinden.

Der Arbeitskreis "Interkultureller Austausch" begleitet und gestaltet die Zusammenarbeit mit Mitgran/innen - Organisationen. Ziel ist, durch verschiedene Veranstaltungen und Projekte voneinander Neues zu erfahren, den Horizont zu erweitern und eigene interkulturelle Kompetenz zu erwerben.

Rechtspopulismus

Hier findet Ihr Hintergrund und Beschluss der Mitgliederversammlung

Open-Ohr Pfingsten 2019

Bei Interesse an der Mitarbeit in der Festivalzeitung bitte schon jetzt melden unter oon(at)jugendunterwegs.de
Die letzten Ausgaben findet Ihr unter Open Ohr Nachrichten.

Großstadtjugendringe

"Krise der Demokratie?" - Infos zur Tagung Frankfurt 2018 als PDF.

Jugendsammelwoche

Ihr könnt jedes Jahr für Eure Gruppenräume und Anschaffungen für Eure Kinder- und Jugendarbeit offiziell unter der Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Mainz Geld sammeln. Sammellisten gibt es nach Terminvereinbarung in der Geschäftsstelle im Frühjahr.

Lust eine Gruppe zu leiten?

Weitere Infos dazu findest Du hier