Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl mit Mainzer Kandidierenden

2. September 2021 um 19 Uhr
Altes Postlager
, Mombacher Straße 11-15 in Mainz (gleich hinter dem Hauptbahnhof)

Gemeinsam mit den Mainzer Kandidierenden für die Bundestagswahl wollen wir über die Themen sprechen, die die Jugendlichen aktuell beschäftigen und die (möglicherweise) auch bei der Bundestagswahl bzw. für die Regierung danach von Bedeutung sein sollten.

Es nehmen folgende Kandierende bzw. Parteien teil:

  • Daniel Baldy (SPD)
  • Claudia Siebner (CDU)
  • Tabea Rößner (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Friedrich Sartorius (FDP)
  • Tupac Orellana (DIE LINKE)
  • Florian Köhler-Langes (Volt)

Hinweis: Die Veranstaltung findet vor Ort und unter Einhaltung der gültigen Hygiene- und Kontaktregelungen statt. Bitte denken Sie daran, dass für den Einlass der 3G-Nachweis (geimpft, genesen, getestet) vorgelegt werden muss! Zudem werden die Kontaktdaten erhoben, wenn ein Einloggen über die Luca-App nicht möglich ist. Vor Ort auf dem Parkplatz Altes Postlager, gibt es eine Corona-Teststation. Sollte aufgrund der Corona-Pandemie eine Veranstaltung vor Ort nicht möglich sein, wird das Podium in digitaler Form zur gleichen Zeit stattfinden. Weitere Informationen dann hier und auf facebook.

Es war ein toller Abend, den Film davon findet ihr hier:

Und hier einige Impressionen:

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Jugendforum Mainz.

CORONA AKTUELL (Stand: 28.08.)

(Aktualisierungen in grün)

Die Inzidenzen sinken und Mainz hat Ende Mai die Bundesnotbremse ausgesetzt: keine nächtliche Ausgangssperre mehr, die Außengastronomie ist geöffnet, Geschäfte öffnen und man kann sich mit zwei Haushalten mit maximal fünf Personen treffen.

Für die Jugendarbeit bedeutet dies gem. §14 Abs. 5 der jeweils gültigen CoBeLVO konkret:
– Angebote der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit sind grundsätzlich zulässig
– es besteht Maskenpflicht (OP, FFP2, KN95/N95) im Innenbereich, auch für Geimpfte/Genesene
– Mindestabstände von 1,5m sind einzuhalten
– Testpflicht bei mehrtägigen Angeboten mit und ohne Übernachtung
– Kontaktdaten erfassen
– Werkzeug und Spielmaterial sind vor und nach der Benutzung zu desinfizieren

In Ergänzung gilt noch die Auslegung Jugendarbeit:
Höchstgrößen Kinder- und Jugend(sozial)arbeit (inkl. Betreuungspersonal, Geimpfte/Genesene werden nicht mitgezählt)
Innenräume: 75 Personen, draußen: 100 Personen
Inzidenz über 50 (an mehr als drei Tagen): 50 Personen (drinnen), 75 Personen (draußen)
Inzidenz über 100 (an mehr als drei Tagen): 25 Personen (drinnen), 50 Personen (draußen)

Angebote mit offenen Gruppen: Maskenpflicht, Mindestabstand
Kontaktdaten erfassen
Hygienemaßnahmen: Hände & Oberflächen desinfizieren, Lüften, Wegekonzepte,…
– im offenen Bereich: eine Person je 5m²
Transport mit Maske ohne Abstand möglich

Ferienfreizeiten (mit und ohne Übernachtung):
– in festen Gruppen mit bis 75 Personen kann ggf. auf Maskenpflicht und Abstandsgebot verzichtet werden
keine Durchmischung mit anderen Gruppen
– negativer Corona-Test zu Beginn + Testung alle zwei Tage (ausgenommen sind Genesene und vollständig Geimpfte sowie Personen bis einschließlich 14 Jahre) –> Ergänzung: Dringende Bitte u.a. des LJR, auch U14-Jährige zu testen!
– bei Freizeiten mit mehr als 5 Tagen, ist nach der Testung am fünften Tag nur noch eine Testung am Ende der Maßnahme notwendig
Hygienepläne mit Beherbergungsbetrieb abstimmen
Selbstversorgung nach geltenden Schutzmaßnahmen möglich
– bei Nutzung von Mehrbettzimmern/Zelten ist Dauerfensterlüftung empfohlen


25. CoBeLVO vom 19.08.2021
Hygienekonzept Jugend(sozial)arbeit zur 25. CoBeLVO (Stand: 20.08.2021)

Weiterführende Informationen:

Weiterführende Infos auf corona.rlp.de.

Informationen zum Schutzschild der Landesregierung RLP für gemeinnützige Vereine: „Schutzschild für Vereine in Not“
Neueste offizielle Verordnungen: Rechtsgrundlagen

Vordruck des Landes RLP für den Nachweis bspw. in Schulen für zuhause gemachte Selbsttests: Selbstauskunft Corona-Test

10. Digitaler Stammtisch: 15.09.2021, 18:00 Uhr

Protokoll 9. DigitalerStammtisch.pdf

Einladung zum digitalen Stammtisch
Austausch/Reflektion der Kinder- und Jugendhilfe freier Träger in Mainz

am Mittwoch, 15. September 2021, 18:00 h
Thema: 
– Bundesmittel AUFleben! und ZunkunftsMUT – in Zusammenarbeit mit dem Sozialplaner der Stadt Mainz, O. Acerenza
– Austausch über die Sommerferien-Freizeiten

Gemeinsam wollen wir mit Verbänden, Vereinen und Initiativen aus Mainz ins Gespräch kommen und uns zu den Herausforderungen der Arbeit mit Ehrenamtlichen in Zeiten von Corona austauschen.

Der Digitale Stammtisch findet über ZOOM statt. Hier sind die Zugangsdaten:

https://us06web.zoom.us/j/86471528122?pwd=VnpnVDlzRGhVMDZsNThFNmFvUDEvQT09

Meeting-ID: 864 7152 8122
Kenncode: 889099

Wir freuen uns auf den Austausch mit euch!

  • Ihr braucht Geld für Aktionen, Projekte, Freizeitaktivitäten?
  • Euch fehlen Materialien für die Gruppenarbeit?
  • Ihr möchtet Mitglieder in eurer Gruppe unterstützen, damit sie auf die Ferienfreizeit mitkommen können?
  • Ihr wollt Jugendlichen in Entwicklungsländern helfen?
  • Und… und… und…

…dann macht mit bei der Jugendsammelwoche des Landesjugendringes Rheinland-Pfalz
vom 18.10.2021 bis 30.10.2021

Alle Informationen und den Anmeldelink findet Ihr unter: www.jugendsammelwoche.de.
Anmeldeschluss ist der 17.09.2021!

OpenOhrNachrichten 2021

Hier sind sie, die diesjährigen OpenOhrNachrichten zum Thema „Lasst uns bunte Banden bilden“, vollgepackt mit Interviews, Berichten, Umfragen und Rätseln. Schaut sie euch in Ruhe an oder holt euch am Pfingstwochenende eine Ausgabe: Unser altbekannter Zeitungskasten steht an der Kulturei, gleich neben dem Briefkasten des OpenOhrs.


Weiterführende Infos zum Projekt OpenOhrNachrichten findet ihr hier.

Ein starkes Zeichen für Jugendkultur: Graffiti-Freiflächen für Mainzer Jugendliche

Am 4. Februar 2021 wurde im Kulturausschuss der Stadt Mainz über Graffiti-Flächen diskutiert, was wir vom SJR sehr begrüßen! Nun sind legale Graffitiflächen als wichtiger Teil der Jugendkultur wieder Thema in Mainz.

„Es ist wichtig eine vielfältige Jugendkultur zu unterstützen, vor allem in einer Stadt wie Mainz. Wir sind zuversichtlich, dass nun mehr freie Graffitiflächen für Jugendliche legalisiert werden.“

Raoul Taschinski (Vorstand SJR)

#030 Jugendbeteiligung in Mainz

Seit über acht Jahren wird in Mainz daran gearbeitet, Kinder- und Jugendbeteiligung in Mainz zu verankern, um möglichst allen Kindern und Jugendlichen einen Rahmen und die Möglichkeit zu geben, sich am gesellschaftlichen und politischen Leben in Mainz aktiv einbringen zu können. Diese Woche wurde im Jugendhilfeausschuss über das Konzept für Kinder- und Jugendbeteiligung entschieden.
Doch nicht nur der lange und manchmal auch steinige Weg hin zu einem beschussfähigen Konzept für Kinder- und Jugendbeteiligung in Mainz ist Thema dieser Podcast-Folge. Raoul Taschinski und Katharina Steiner haben auch über Aspekte guter Jugendbeteligung gesprochen.
Eine sehr niedrigschwellige Form von Beteiligung kann ein Barcamp sein. Ein solches hat Anfang Dezember 2020 bereits zum zweiten Mal in Mainz stattgefunden. Auch hierüber haben die beiden gesprochen.

Weiterführende Infos zum Thema Jugendbeteiligung in Mainz auf unserer Seite: Kinder- und Jugendbeteiligung

#029 Greta Waltenberg

Greta Waltenberg (Klimaliste Rheinland-Pfalz, Landtagskandidatin Rheinland-Pfalz)
(Quelle: Kristina Schäfer, rheinpfalz.de)

„Klimapolitik jetzt mal richtig!“ Genau so oder ähnlich kann man die Klimaliste Rheinland-Pfalz beschreiben. Die Klimaliste kann man bei der nächsten Landtagswahl wählen und Greta Waltenberg ist eine der fünf aussichtsreichsten Kandidat*innen.

Wie kommt man überhaupt auf die Idee mit einer eigenen Liste bei einer Landtagswahl anzutreten und wie schwer ist das eigentlich? In den knapp 35 Minuten kommen wir vom Stöckchen, zum Arzt und zum ganzen Baum was das Thema Klima und Landtagswahl angeht.

Digitaler Stammtisch: 20.01.2021, 18:30 Uhr (GEÄNDERTE UHRZEIT!)

Einladung zum digitalen Stammtisch
Austausch/Reflektion der Kinder- und Jugendhilfe freier Träger in Mainz

am Mittwoch, 20. Januar 2021, 18:30 h
Thema: Förderung von Ehrenamtlichen in der Jugendarbeit in Zeiten von Corona

Gemeinsam wollen wir mit Verbänden, Vereinen und Initiativen aus Mainz ins Gespräch kommen und uns zu den Herausforderungen der Arbeit mit Ehrenamtlichen in Zeiten von Corona austauschen.

In Zukunft wird der Digitale Stammtisch über Zoom stattfinden.
Die Zugangsdaten werden dann hier veröffentlicht.

Wir freuen uns auf den Austausch mit euch!

#028 Fabian Ehmann

Fabian Ehmann (Die Grünen – Stadtratsmitglied Mainz, Landtagskandidat in Rheinland-Pfalz)

Aus Mainz in den Landtag – das ist das Ziel von Fabian mit dem wir diese Woche gesprochen haben. Fabian ist Spitzenkandidat der Grünen Jugend in RLP für die Landtagswahl im März. Fabian und Raoul haben mit ihm über Jugendbeteiligung, die Grüne Jugend und seine Kandidatur gesprochen.

#027 Johannes Klomann

Johannes Klomann (Landtagsabgeordneter und Stadtratsmitglied SPD)
(Quelle: https://johannes-klomann.de/ueber-mich/)

Was ist Bildungspolitik? Was ist ein Landtag-Ausschuss? Und warum kandidiert man für den Landtag?