Stadtjugendring Mainz e.V.

Der Stadtjugendring Mainz e.V. wurde als Dachorganisation von Kinder- und Jugendverbänden 1947 gegründet. Kinder- und Jugendverbände gibt es im kirchlichen, sportlichen, gewerkschaftlichen und sozialen Bereich. Jede Jugendinitiative und jeder Verband, in der/ in dem aktiv Kinder- und Jugendarbeit betrieben wird, kann im Rahmen der Satzungsvoraussetzungen Mitglied im Stadtjugendring werden.

Service

Zuschüsse

Du bist Gruppenleiter in einer Jugendorganisation und suchst Fördergelder für die Mainzer Teilnehmer an eurer nächsten Freizeit? Hier bekommst du alle möglichen Zuschüsse aus dem Jugendpflegeetat der Stadt Mainz angezeigt.

Recht so - Broschüre

Diese Broschüre gibt Jugendgruppenleitern eine Hilfestellung bei rechtlichen Problemen in der Kinder- und Jugendarbeit. Sie wird auch gern für Jugendgruppenleiterlehrgänge genutzt.
Bestelle Sie hier.

Ferienangebote

Du oder deine Kinder möchten über die Ferien in eine Freizeit fahren?
Dann findest du hier alle Angebote regionaler, gemeinnütziger Veranstalter und deren Bedingungen.

Unsere Themenauswahl

Was Personen über Uns sagen

img

Etwas bewegen. Etwas bewegen, ist so einfach gesagt. Doch wie man es konkret hinbekommt, etwas zu bewegen dabei, ist der Stadtjugendring immer eine helfende Stütze.

Raoul Taschinski - Jugend des Deutschen Alpenvereins, Sektion Mainz und Vorstandsmitglied

Neueste Beiträge

Ein starkes Zeichen für Jugendkultur: Graffiti-Freiflächen für Mainzer Jugendliche

Am 4. Februar 2021 wurde im Kulturausschuss der Stadt Mainz über Graffiti-Flächen diskutiert, was wir vom SJR sehr begrüßen! Nun sind legale Graffitiflächen als wichtiger Teil der Jugendkultur wieder Thema in Mainz.

„Es ist wichtig eine vielfältige Jugendkultur zu unterstützen, vor allem in einer Stadt wie Mainz. Wir sind zuversichtlich, dass nun mehr freie Graffitiflächen für Jugendliche legalisiert werden.“

Raoul Taschinski (Vorstand SJR)

#030 Jugendbeteiligung in Mainz

Seit über acht Jahren wird in Mainz daran gearbeitet, Kinder- und Jugendbeteiligung in Mainz zu verankern, um möglichst allen Kindern und Jugendlichen einen Rahmen und die Möglichkeit zu geben, sich am gesellschaftlichen und politischen Leben in Mainz aktiv einbringen zu können. Diese Woche wurde im Jugendhilfeausschuss über das Konzept für Kinder- und Jugendbeteiligung entschieden.
Doch nicht nur der lange und manchmal auch steinige Weg hin zu einem beschussfähigen Konzept für Kinder- und Jugendbeteiligung in Mainz ist Thema dieser Podcast-Folge. Raoul Taschinski und Katharina Steiner haben auch über Aspekte guter Jugendbeteligung gesprochen.
Eine sehr niedrigschwellige Form von Beteiligung kann ein Barcamp sein. Ein solches hat Anfang Dezember 2020 bereits zum zweiten Mal in Mainz stattgefunden. Auch hierüber haben die beiden gesprochen.

Weiterführende Infos zum Thema Jugendbeteiligung in Mainz auf unserer Seite: Kinder- und Jugendbeteiligung

#029 Greta Waltenberg

Greta Waltenberg (Klimaliste Rheinland-Pfalz, Landtagskandidatin Rheinland-Pfalz)
(Quelle: Kristina Schäfer, rheinpfalz.de)

„Klimapolitik jetzt mal richtig!“ Genau so oder ähnlich kann man die Klimaliste Rheinland-Pfalz beschreiben. Die Klimaliste kann man bei der nächsten Landtagswahl wählen und Greta Waltenberg ist eine der fünf aussichtsreichsten Kandidat*innen.

Wie kommt man überhaupt auf die Idee mit einer eigenen Liste bei einer Landtagswahl anzutreten und wie schwer ist das eigentlich? In den knapp 35 Minuten kommen wir vom Stöckchen, zum Arzt und zum ganzen Baum was das Thema Klima und Landtagswahl angeht.